logo 200x200 titel

 

Unsere Grundsätze

Welche Grundsätze befolgen wir?

  • Die von der UNO deklarierten Menschenrechte sind für uns wegweisend.
  • In den Interkulturellen Frauentreffs begegnen sich alle Frauen mit Achtung und Respekt, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Bildungshintergrund oder ihrer Religion und welchen Rucksack an Sorgen sie tragen.
  • Durch unsere Arbeit werden viele Frauen selbstbewusster, entwickeln Eigeninitiative und lernen mitzubestimmen und Führung zu übernehmen (Empowerment).

 

Das Gemeinsame

Auf was legen wir im Frauentreff Wert:

  • Frauen aus unterschiedlichen Kulturen einmal pro Woche spontan und unkompliziert treffen können. Dieses Angebot entsprach von Anfang an einem Bedürfnis und gilt auch heute noch.
  • Durch die gemütliche und anregende Atmosphäre fühlen sich unterschiedlichste Frauen und Kinder bei uns wohl.
  • Die Frauen müssen sich nicht anmelden, sondern können einfach während den Öffnungszeiten vorbeikommen.
  • Anliegen von Frauen werden aufgenommen und in Projekte oder Beratungen umgesetzt.
  • Bei der Programmgestaltung werden verschiedene Aktivitäten regelmässig angeboten. Gleichzeitig wird während einem halben Jahr ein Thema, wie z.B. Gesundheit, Abfallentsorgung, meine Kinder, Schulsystem etc. intensiver behandelt. 
  • Wir vermitteln bei Bedarf professionelle Beratungen.

Details zum Treff

Wir treffen uns jeden Donnerstag von 9 - 11 Uhr im Kirchgemeindehaus (nicht in den Schulferien).


Möchtest du Informationen zum Frauentreff?

Sende eine SMS/Whatsapp an 079 747 33 32, Regula Cermak und du wirst jeden Mittwoch über unsere Aktivitäten informiert.

Geschichte

GESCHICHTE DES FRAUENTREFFS

Engagierte Frauen von Langnau und Umgebung wünschten sich seit längerer Zeit einen Ort, wo sie sich mit Frauen ausländischer Herkunft treffen könnten.

Interessierte der Kirchgemeinden erarbeiteten 2011 unter der Leitung von Regula Cermak ein Konzept für einen interkulturellen Frauentreff „Frauen begegnen Frauen“.

Wir holten uns Rat in einer Veranstaltung „Förderung von Integrationsprojekten im Kanton Bern“, wir besuchten verschiedene Frauentreffs, um zu schauen, wie die sich organisieren, finanzieren und wo Probleme bestehen. Im August 2011 reichten wir unser Konzept inkl. Budget beim kantonalen Sozialamt, Abteilung Integration, ein.
Am 5. Dezember 2011 gründeten wir mit 22 Mitgliedern den Verein «Frauen begegnen Frauen». Unser Gesuch entsprach den Förderkriterien, und so erhielten wir Fr. 5000.--  Startkapital von der Abteilung Integration.

Nachdem Frauen mit Migrationshintergrund miteinbezogen und nach ihren Wünschen befragt wurden, fand im Januar 2012 der erste Treff mit 20 Frauen statt.

All die Jahre treffen wir uns nun regelmässig am Donnerstag. «Alt bekannte Gesichter» und viele neue Menschen lernen wir kennen, Geflüchtete aus vielen Ländern wohnen in Langnau und Umgebung. Für viele ist es ein Bedürfnis, im Frauentreff Kontakt mit Schweizerinnen zu knüpfen und sich  mit Geflüchteten aus andern Ländern zu treffen.

Unterschiedlichste Themen werden angesprochen, wie Gesundheit; was mache ich mit meinen Kindern in den Ferien; unser Schul- und Bildungssystem; Besuch in der Bibliothek etc. Es wird aber auch für Fitness gesorgt, wir nähen, und loses Diskutieren bei Tee und Kuchen gehört auch dazu.

 

Galerie

Hier finden Sie eine kleine Galerie über unsere Aktivitäten 

Bilder