Preis contact citoyenneteSamstag, 27. August 2016 war für unseren Verein Langnau Interkulturell (www.langnauinterkulturell.ch) ein „grosser Tag“! Wir durften in Zürich von contakt-citoyenneté - einem Förderprogramm von Migros-Kulturprozent und der Eidgenössischen Migrationskommission - einen Preis, in Form eines grosszügigen Unterstützungsbeitrags, entgegennehmen!
- Dank dem Einsatz von Christa Schönenberger, Soziokulturelle Animatorin, Gemeinwesenarbeit, Pro Senectute Kanton Bern, die sich zusammen mit Ursula Kläntschi (Café International) bei contakt-citoyenneté für Langnau Interkulturell stark machte und ihnen unser Tun und unsere Tätigkeiten vorstellte, wurden wir zur Preisverleihung eingeladen. Es wurden 56 Projekte aus der ganzen Schweiz prämiert. Das Ziel der prämierten Projekte ist freiwilliges Engagement im Themenfeld der Migration/Integration zu fördern, das Ideenpotenzial und die Tatkraft von Migrantinnen/Migranten und Schweizer/Schweizerinnen zu aktivieren und die Qualität im interkulturellen Zusammenleben zu fördern.
- Dieser grosszügige Betrag gibt unserem Verein, vor allem aber dem Café International, Spielraum, verschiedene neue Aktivitäten ins Leben zu rufen. Eine unserer nächsten Aufgabe wird sein, Tandem Beziehungen zu bilden: Migrant/innen und Schweizer/innen teilen gemeinsame Interessen und bieten sich gegenseitig Zeit, Wissen und Können an.
- All das fordert aber viel Potential an Personal und Energie. Wir sind natürlich froh, wenn wir im Moment finanziell auf gesunden Beinen stehen. Wir brauchen aber noch mehr Freiwillige und freuen uns daher auf alle Personen, die sich für unseren Verein interessieren und sich in irgendeiner Form engagieren möchten.

 

Langnau, 10. August 2016

Liebe Alle,
einige von euch wissen vielleicht nicht oder nur der Spur nach, worüber wir hier schreiben. Unser Verein mit verschiedenen Standbeinen ist am Wachsen und wir haben auch noch verschiedene Ideen, die wir umsetzen möchten. Darum wäre es schön, wenn wir mit folgenden Anliegen euer Interesse wecken könnten:

Jeden Montag von 14.30 bis 16.30 möchten wir im Café International (klicke Kaffeetasse auf Homepage an) KINDERHÜTEDIENST anbieten, damit Mütter 2 Stunden frei spielen und reden können.
Bei mehreren InteressentInnen könnte man sich auch abwechseln im 2- oder 3-Wochenrhythmus...
Wer kennt jemanden, dem/der ihr unsere Suche nahelegen könnt (oder wollt ihr gar selber einsteigen?). Streut bitte diese Mail oder gebt uns Namen von möglichen Interessierten; danke!!!
Über mögliche Entlöhnung sprechen wir mit den Betroffenen direkt.

Unser Verein wächst und läuft gut. Was fehlt ist ein eigentlicher MÄNNERTREFF.
Wo sind Männer, die gerne zusammen mit Männer mit andern Lebenserfahrungen einen Treff nach ihren Wünschen/Vorstellungen gestalten würden? (sich näher kommen z.B. über Sport - regelmässig oder punktuell) Wir sind daran, Erkundigungen aus andern Orten anzustellen, damit niemand das „Rad neu erfinden“ muss.
Interessierte, meldet euch doch bei uns via Kontaktformular auf unserer Homepage.

Menschen mit niederschwelligen Deutschkenntnissen möchten diese Sprache besser lernen. Unser Verein bietet DEUTSCHKURSE (klicke Deutschkurse auf Homepage) an, allerdings haben wir bis jetzt nur einen Lehrer; er muss das ganze Spektrum vom praktisch Analphabeten bis zum fei-echli-Niveau-Schülerabdecken. Finden wir noch jemanden, der sich ein bisschen reinknien möchte? Wir bieten stets Hand zu Lösungen, wenn z.B. jemand durchaus mitmachen möchte, jedoch nicht jede Woche….
Auch hier: Meldet euch, streut unser Anliegen oder gebt uns Namen von Personen, die wir anfragen könnten. Diese Stunden werden minimal bezahlt.

Auch im Durchgangszentrum Schüpbach ist der Bedarf an DEUTSCH Unterrichtenden vorhanden: Di und Do Morgen je
90 Min, Daten oder Zeiten können ausgehandelt werden. Lehrpersonen oder nicht ausgebildete Personen, die hier einsteigen, machen dies unentgeltlich.

Danke für euer Mitdenken und Mittragen

Dank aller 68 Teilnehmenden im Alter von 1 Monat bis zu Rentnern und gutem Wetter wurde der Ausflug zum Erfolg! 

Mit Zug und Schiff nach Spiez verweilten wir dort für Picnic und sportlichen Aktivitäten auf dem schönen und grossen Spielplatz

Einander helfen

LUST AUF EIN TANDEM?
gegenseitig KnowHow und Zeit anbieten

Sind Sie interessiert an einem Wissens-Austausch oder benötigen Sie Unterstützung und können gleichzeitig Zeit anbieten? Dann treten Sie doch mit uns in Kontakt und wir versuchen, eine Tandemverbindung aufzubauen.

 

 

Bündelung von Integrationsinitiativen verbessert das Angebot


Neuer Dachverband vereint verschiedene Langnauer Projekte zur Integration von Migrantinnen und Migranten

Nach engagierter Diskussion stimmten im Kirchgemeindehaus in Langnau am Donnerstag, den 30. Juni, die Mitglieder des Interkulturellen Frauentreffs «Frauen begegnen Frauen» anlässlich einer ausserordentlichen Hauptversammlung der Änderung der Vereinsstruktur zu. In Zukunft wird mit dem Verein «Langnau Interkulturell» eine Dachorganisation bestehen, unter deren Schirm sich verschiedene Langnauer Angebote zur Integration von Migrantinnen und Migranten vereinen. Der Interkulturelle Frauentreff wird als eines dieser autonomen Standbeine weiterexistieren. Daneben treten das Café International, die Begegnungsgruppe als Organisatorin des jährlichen «Fests der Begegnung» sowie die Anbieter des Deutschkonversationskurses dem neuen Verein bei.

Protokoll der ausserordentlichen HV des Interkulturellen Frauentreffs Langnau i. E., vom 30.6.2016 im KGH Langnau

Anwesende: Mariette Nussbaumer, Margaritha Blaser, Trudi Schwitter, Claudia Herren, Annie Tschudin, Zlatica Röthlisberger, Christa Oesch, Marianne Germann, Franziska Steiner, Melanie Gerber, Ursula Kläntschi, Brigitte Schuler, Herbert Widler, Hermann Kocher, Regula Cermak(Leitung), Elisabeth Wüthrich(Protokoll)

Entschuldigt: Brigitta Billeter, Ruth Cattolico, Elisabeth Gfeller

1. Begrüssung
Regula Cermak begrüsst die Anwesenden vom Interkulturellen Frauentreff, Café International und der Begegnungsgruppe.Sie erläutert kurz warum eine ausserordentliche HV stattfindet.
Der Interkulturelle Frauentreff, der bisher für sich ein Verein war, wird neu eine der vier Gruppen, die dem neu gebildeten Verein „Langnau Interkulturell“ unterstellt sein werden. Dessen Ziel ist, eine Plattform für Themen wie Migration und Integration in der Gemeinde zu bilden. Diese Umstrukturierung bedarf einerseits zuerst einer Abstimmung nur der Mitglieder des Interkulturellen Frauentreffs, wie auch einer Änderung und Anpassung der bestehenden Vereinsstatuten, bei der alle Anwesenden stimmberechtigt sind.

2. Genehmigung des Protokolls, Vereinsänderung
Das Protokoll der HV vom 12.Mai 2016 wird von den anwesenden Mitgliedern des Interkulturellen Frauentreffs einstimmig genehmigt. Ebenso der Antrag, dass der Verein Interkultureller Frauentreff zugunsten eines Dachvereins aufgelöst wird. Der Interkulturelle Frauentreff wird zu einer der 4 Gruppen des neuen Vereins.

3. Genehmigung der neue Statuten
Basierend auf den Statuten des Interkulturellen Frauentreffs werden die Statuten nun für den neuen Verein angepasst. Gemeinsam gehen wir die einzelnen Artikel durch und besprechen die Änderungen oder Neuerungen.
Besonders zu reden gaben die Finanzen. Jede Gruppe verwaltet ihre Finanzen eigenverantwortlich, erstellt auch ein Budget und liefert Ende Jahr eine Abrechnung zuhanden des/der Vereinskassiers/Vereinkassierin ab, die dann von den RechnungsrevisorenInnen eingesehen und geprüft werden.
Die neuen Statuten werden ins Reine geschrieben, den Anwesenden zur Durchsicht/Prüfung zugeschickt und anschliessend, falls alle mit dem Inhalt einverstanden sind, genehmigt.

Der Name des neuen Vereins wird aus den eingegangenen Vorschlägen von verschiedenen Personen mittels Punktebewertung von den Anwesenden ausgewählt. Neu heisst der Verein „Langnau Interkulturell“. Die bisherigen Mitglieder des Interkulturellen Frauentreffs sind ab sofort Mitglied im Verein Langnau Interkulturell.

4. Vorstandswahlen
- Präsidentin: Regula Cermak, Interkultureller Frauentreff
- Vizepräsidentin: Ursula Kläntschi, Café international
- Kassierin: Anni Tschudin, Interkultureller Frauentreff
- Sekretärin: Elisabeth Wüthrich, Deutschkurs
- Beisitzerinnen: Margaritha Blaser, Begegnungstag
Franziska Steiner, Café international
Claudia Herren, Interkultureller Frauentreff
Die Mitglieder des Vorstands werden ohne Enthaltungen und Gegenstimmen gewählt.

5. Finanzen
Der Mitgliederbeitrag wird bei Fr. 25.- belassen.

6. Verschiedenes
Ab sofort lässt der Interkulturelle Frauentreff den Namensteil „Frauen begegnen Frauen“ weg.

Die Präsidentin: Die Sekretärin:

Regula Cermak Elisabeth Wüthrich


logo 193x188

Liebe interessierte und engagierte Frauen

Gerne senden wir Ihnen/dir das neue Programm und freuen uns, Sie/dich an einem oder mehreren Anlässen begrüssen zu dürfen! Der interkulturelle Frauentreff ist für alle interessierten Frauen (Frauen mit Migrationshintergrund und Schweizerinnen) offen!

Wir treffen uns jeden Donnerstag zwischen 9.00 und 11.00 Uhr im Kirchgemeindehaus (liegt zwischen dem Parkplatz der reformierten Kirche und Spitalparkplatz).

Kinder sind herzlich willkommen und werden von einer Fachfrau betreut.

Liebe Interessierte

Für den 30. Juni 2016 haben wir eine ausserordentliche Hauptversammlung einberufen.

Ein Traktandum handelt um die Vereinserweiterung und falls die gutgeheissen wird, wird der „Dachverein“ einen neuen Namen erhalten und es werden ihm dann 3 bis 4 neue Standbeine untergeordnet (siehe Protokoll, der Hauptversammlung vom Mai 2016, Traktandum 11,). Anschliessen müssen auch neue Statuten genehmigt werden.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, an dem „erweiterten Haus“ mitzubauen! Falls Ihr Vorschläge für einen Namen für den Dachverein habt, bin ich froh, wenn Ihr mir diese vor dem 30. Juni 2016 mitteilt.

Gruss

Regula Cermak,
Präsidentin Interkultureller Frauentreff

01.06.2016

pdfEinladung-ausserordentliche-HV-2016.pdf

pdfHV Protokoll 2016.pdf